19. Deutscher Lebertag am 20. November 2018

Koblenz: Die Leber ist krank – was tun?

Zeit: Dienstag, 20.11.2018, 18:00 bis ca. 19:30 Uhr

Ort: Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
Kemperhof, Konferenzzentrum
Koblenzer Straße 115-155
56073 Koblenz

 

Referenten: Moritz Schad, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin – Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie im Kemperhof

Dr. Ulrich Wagner, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin – Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie im Kemperhof

 

Inhalt: Kemperhof informiert am 20. November über mögliche Ursachen und Therapien

Hepatitis, Fettleber, Leberzirrhose oder Leberkrebs – das ist lediglich eine Auswahl möglicher Lebererkrankungen. Für ein Problem mit der Leber können nicht nur regelmäßiger Alkoholkonsum, sondern auch Medikamente, Virusinfektionen oder Stoffwechselerkrankungen verantwortlich sein. Am Dienstag, 20. November, beschäftigt sich „Patienten fragen – GK-Mittelrhein antwortet“ daher mit der Frage: „Die Leber ist krank – was tun?“. Referent Moritz Schad, Oberarzt in der Klinik für Innere Medizin – Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie im Kemperhof, wird dabei auf Lebererkrankungen im Allgemeinen eingehen. Oberarzt Dr. Ulrich Wagner informiert darüber hinaus speziell über die Fettleber. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Konferenzzentrum des Kemperhofs. Im Anschluss bleibt noch ausreichend Zeit, um Fragen zu stellen. Eine Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist nicht notwendig. Weitere Informationen gibt es bei der Pressestelle, Tel. 0261 499-1024.

Alle Veranstaltungen zeigen
Deutsche Leberhilfe e.V. (für die Ausrichter des Deutschen Lebertages)