18. Deutscher Lebertag am 20. November 2017

2. Deutscher Lebertag 2001 – Unerkannt Leberkrank

Ausrichter: Deutsche Leberhilfe e.V. und BAG Leber i.G.

Erstmals haben Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen die Ausrichtung eines Gesamtdeutschen Lebertages in die Hände genommen. Anlässlich des 2. deutschen Lebertages fand in Frankfurt a.M. eine Zentralpressekonferenz für Fach- und Publikumspresse statt. Das Motto des Lebertages hieß: „Unerkannt Leberkrank“. Im Fokus dieser Veranstaltung lag die Virushepatitis. Allein bei der Hepatitis C gibt es über 500.000 Betroffene, die gar nicht wissen, dass Sie eine virale Lebererkrankung haben. Auf dieser Pressekonferenz wurde aber darauf hingewiesen, welch gute Möglichkeiten inzwischen zur Behandlung gegeben sind. Dies erläuterte Prof. S. Zeuzem, der gerade vom amerikanischen Leberkongress (AASLD) zurückkehrte und die Journalisten mit den aktuellsten Daten versorgen konnte.

Zusätzlich zu dieser Pressekonferenz gab es zahlreiche Veranstaltungen, die alle von den verschiedenen Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen in Deutschland durchgeführt wurden.

Deutsche Leberhilfe e.V. (für die Ausrichter des Deutschen Lebertages)