23. Deutscher Lebertag am 20. November 2022

Das Motto betont die Bedeutung der Leber als zentrales Stoffwechselorgan des menschlichen Körpers. Die Leber übernimmt zahlreiche Funktionen. Sie spielt eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel und produziert zudem viele wesentliche Enzyme, um diesen zu regulieren. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Entgiftung des Körpers, die Speicherung von Energiereserven und Vitaminen sowie die Produktion von Bluteiweißen, Gallenflüssigkeit, Abwehrstoffen und Ausgangsprodukten für die Hormonproduktion. Eine funktionsfähige Leber ist essenziell für unsere Gesundheit.

Eine kranke Leber verursacht keine Schmerzen. Daher dauert es häufig lange, bis eine Lebererkrankung erkannt wird. Diagnostizieren kann man Erkrankungen der Leber meist über die Leberwerte im Blut. Wenn die Leberwerte erhöht sind, müssen weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um die Ursache zu ermitteln. Bei Lebererkrankungen ist die Früherkennung wichtig. In den meisten Fällen können eine Lebererkrankung und ihre Folgen umso besser behandelt und ggf. sogar geheilt werden, desto früher sie erkannt werden.

Was erwartet Sie?

Aktionen und Veranstaltungen zum 23. Deutschen Lebertag werden künftig in unserer Rubrik Veranstaltungen aufgeführt. Aktuell sind noch keine Veranstaltungen festgelegt.

Die Ausrichter des 23. Deutschen Lebertages werden den Aktionstag mit dieser Webseite sowie sechs Pressemeldungen und Informationsmaterialien begleiten. Geplant sind zudem kostenfreie Telefonaktionen, bei der Leber-Spezialisten alle Fragen rund um die Themen Leber, Lebergesundheit und Lebererkrankungen beantworten.

 

Fakten

Die Leber leidet still. Viele Lebererkrankungen werden erst spät erkannt.

Unbehandelte Leberkrankheiten können zu Zirrhose oder Leberzellkrebs führen.

Früherkennung kann Leben retten: Lassen Sie Ihre Leberwerte prüfen.

Zur „Gesundheitsuntersuchung“ ab 35 Jahren gehört jetzt auch ein Test auf Hepatitis B und C.

Wenn man Lebererkrankungen früh erkennt, sind sie oft gut therapierbar.

Die Therapie richtet sich nach der Ursache: z.B. antivirale Medikamente gegen Hepatitis B und C, Immunsuppressiva bei Autoimmunkrankheiten, Änderung des Lebensstils bei alkoholischer und nicht-alkoholischer Fettleber.

Der Deutsche Lebertag informiert jedes Jahr am 20. November über Risiken, Prävention, Diagnose und Behandlung von Leberkrankheiten.

Deutsche Leberhilfe e.V. (für die Ausrichter des Deutschen Lebertages)