22. Deutscher Lebertag am 20. November 2021

Online: „Deine Leber. Dein Leben.“ Sonderveranstaltung zum 22. Deutschen Lebertag von 17:30 bis 19 Uhr

Zeit: Donnerstag, 18. November 2021 von 17:30 – 19:00 Uhr

Online-Veranstaltung! Teilnehmer können der Präsentation über den Computer oder ihr Smartphone folgen und anschließend Fragen mit dem Referenten klären.

Der Deutsche Lebertag informiert jedes Jahr am 20. November über Risiken, Prävention, Diagnose und Behandlung von Leberkrankheiten. Anlässlich dieses Tages halten Prof. Dr. Siegbert Rossol und Dr. Florian Bert zwei Online-Vorträge:

Einwahldaten: https://sthhg.webex.com/sthhg/onstage/g.php?MTID=e0868b1e0c12856e67a55bb2dd123ab93

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Vortrag 1: Hepatitis B, C, E
Hepatitis heißt übersetzt „Leberentzündung“. Eine Hepatitis kann viele verschiedene Ursachen haben. Häufig sind Viren für die Leberentzündung verantwortlich (Hepatitis B, C, oder E ). Allein die chronische Hepatitis B und C betreffen weltweit Hunderte von Millionen Menschen – von denen nur eine kleine Minderheit diagnostiziert ist. Die Leber hat kein Schmerzempfinden und bekannte Hepatitis-Symptome wie z.B. eine Gelbsucht treten nicht bei allen Betroffenen auf.
Prof. Dr. med. Siegbert Rossol, M.Sc., Chefarzt Medizinische Klinik ordnet die Virushepatitis B,C und E, deren Entstehung und Behandlung ein.

Vortrag 2: Fettleber
Die Fettleber gehört zu den häufigsten chronische Lebererkrankung in Deutschland. Dabei lagern sich vermehrt Fette in der Leber ein. Ursache können ein ungesunder Lebensstil, die Einnahme von Medikamenten oder eine andere Grunderkrankung sein.
Dr. med. Florian Bert, Leitender Oberarzt Medizinische Klinik gibt einen Überblick über Ursachen, Symptome und Heilungschancen der Fettleber.

 

Referenten
Prof. Dr. med. Siegbert Rossol, M.Sc., Chefarzt Medizinische Klinik, Krankenhaus Nordwest
Dr. med. Florian Bert, Leitender Oberarzt Medizinische Klinik, Krankenhaus Nordwest

Alle Veranstaltungen zeigen
Deutsche Leberhilfe e.V. (für die Ausrichter des Deutschen Lebertages)