19. Deutscher Lebertag am 20. November 2018

Mainz: Telefonaktion zum Deutschen Lebertag

Veranstalter: Universitätsmedizin Mainz und Allgemeine Zeitung

Zeit: Dienstag, 20. November 2018, 16:30 bis 18:00 Uhr

Unter den Telefonnummern 06131 48 3601 und 06131 48 3602 sind die Experten Dr. med. Michael Nagel und Prof. Dr. med. Tim Zimmermann am Dienstag, den 20. November 2018 zwischen 16:30 und 18:00 Uhr zu erreichen. Sie beantworten alle Fragen zum Thema Lebererkrankungen. Die Telefonaktion wird von der Mainzer Allgemeinen Zeitung organisiert und findet im Rahmen des Lebervorsorge-Programms „SEAL“ statt.

„Ist Ihre Leber gesund?“ – diese Frage, das Motto des diesjährigen Lebertages, will „SEAL“ beantworten. In diesem Programm werden Patienten, die an einer symptomfreien und bisher unerkannten fortgeschrittenen Leberfibrose oder Leberzirrhose leiden, im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung erkannt werden, um frühzeitig eine Therapie einzuleiten.

Alle AOK-versicherten Personen über 35 Jahren in Rheinland-Pfalz und im Saarland können im Rahmen der „Check-up 35“-Untersuchung daran teilnehmen. Es werden dann zusätzlich die Werte GPT, GOT und Thrombozyten bestimmt. Bei auffälligen Leberwerten ist eine Weiterleitung an den Facharzt mit festgelegtem Diagnose-Algorithmus vorgesehen.

Unter www.lebervorsorge.de gibt es weitere Informationen und die Liste der teilnehmenden Ärzte.

Alle Veranstaltungen zeigen
Deutsche Leberhilfe e.V. (für die Ausrichter des Deutschen Lebertages)